Bild einer Tafel mit dem Wort Praktikum und Polizeistern
Praktika bei der Polizei
Das besondere Angebot des Polizeipräsidiums Bochum

Das Polizeipräsidium Bochum bietet in folgenden Zeiträumen (ausschließlich 14-tägige) Schulpraktika an:

2024

  • 28.10. - 08.11.
  • 11.11. - 22.11.

Eintägige Praktika sowie Berufsfelderkundungstage u. ä. werden seitens des Polizeipräsidiums Bochum nicht angeboten!

Ein Praktikum für Schülerinnen und Schüler ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die Bewerberin oder der Bewerber müssen

  • mindestens 15 Jahre alt sein
  • Schülerin oder Schüler einer Gesamtschule, einer Realschule, eines Gymnasiums oder Berufskollegs in den Städten Bochum, Herne oder Witten sein oder dort wohnhaft
  • mindestens die 9. Klasse besuchen
  • es muss sich um ein Praktikum innerhalb der Schulzeit handeln. Freiwillige Praktika (z.B. nach Schulabschluss etc.) sind nicht möglich.

Darüber hinaus können wir für jeden Termin maximal fünf Teilnehmer/-innen berücksichtigen. Sollten sich weniger als zwei Bewerber/-innen finden, können wir kein Praktikum durchführen.

Bei Interesse schicken Sie uns Ihre Bewerbung an personalwerbung.bochum [at] polizei.nrw.de. Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0234 909-8000 zur Verfügung.

Für eine Praktikumsbewerbung benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischen Lebenslauf
  • letzte Zeugniskopie

Rechtsreferendarinnen und Referendare können sich nach dem ersten Staatsexamen (mit mindestens Note 3) bei Interesse unter der Rufnummer 0234 909-2113 an Frau Heike Dormeyer wenden, alternativ per Mail an za.sg11.bochum [at] polizei.nrw.de.

Ausgenommen hiervon sind Rechtsreferendare die nicht in der Direktion Zentrale Aufgaben, sondern in einer anderen Direktionen verwendet werden. Hier ist das vorrangige Ziel, sich später für den höheren Polizeivollzugsdienst bewerben zu wollen. Bewerberinnen und Bewerber richten bitte diesbezüglich Ihre Anfragen direkt an unsere Einstellungsberater (Telefon: 0234 909-8000). (Die Anforderung für den höheren Dienst ist mindestens das 1. juristische Staatsexamen mit der Abschlussnote „befriedigend“ oder besser). 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110