Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Messenger-Betrugsmasche

LR Viersen
Messenger-Betrugsmasche
oftmals über WhatsApp
Die Kriminalprävention informiert über die Betrugsmasche mittels Messenger Dienst.
Das Opfer erhält eine Nachricht, dass ein Verwandter eine neue Nummer hat.... und das kann schon der Köder sein!
MiRadloff

„Hallo, Mama, ich habe eine neue Handynummer.“ So oder so ähnlich beginnt eine neue Betrugsmasche über Messenger-Dienste wie WhatsApp. Angeblich sei das alte Handy kaputt oder verloren gegangen und man habe eine neue Handynummer, heißt es in den weiteren Nachrichten. Nachdem die vermeintlichen Opfer die angeblich neue Nummer gespeichert haben, bitten die Betrüger aus einer Notlage heraus um Geld. Die Überweisung landet allerdings nicht bei den vermeintlichen Kindern oder Enkeln, sondern auf Konten von Betrügern. Die Kripo warnt daher ausdrücklich vor dieser neuen Methode, die sich überwiegend per Messenger-Diensten wie WhatsApp verbreitet.

Die Viersener Kriminalprävention hat zu dieser neuen Betrugsmasche ein Warn-Video erstellt. Es eignet sich zum Beispiel, um es im eigenen Messenger-Status oder auf Social Media zu veröffentlichen. So warnen Sie Ihre Verwandten und Freunde vor der neuen Abzocke. Die Viersener Polizei begrüßt es ausdrücklich, wenn dieses Warn-Video geteilt und weit verbreitet wird, um mögliche Opfer rechtzeitig zu warnen. Auffällig bei dieser neuen Masche ist, dass nicht nur ältere Menschen darauf reinfallen, sondern auch jüngere Generationen. Häufig fällt der Betrug erst auf, wenn ein persönlicher Kontakt zum Angehörigen entsteht. Die Kripo rät, bei einer Kontaktaufnahme dieser Art misstrauisch zu sein und folgende Punkte zu beachten:

• Reagieren Sie nicht auf diese Nachrichten!

• Überweisen Sie kein Geld!

• Fragen Sie unter der alten Nummer nach!

• Informieren Sie Ihre Polizei!

Sie haben Fragen zu dieser oder einer anderen Betrugsmasche? Die Viersener Kriminalprävention informiert und berät Sie hierzu gerne. Nehmen Sie telefonisch unter der Rufnummer 02162 377-0 oder E-Mail Poststelle.Viersen [at] polizei.nrw.de Kontakt auf.

Betrugsfalle Messenger
Bild

Betrugsfalle Messenger

LR Viersen

Die Kriminalprävention warnt vor der Betrugsmasche mittels Messengerdienst.

Tipps zum Messenger Betrug
Bild

Messenger Prävention

Tipps der KripoLR Viersen

Schützen Sie sich, indem Sie einfache Regeln beachten.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110