Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Off
Off
Überraschende Begegnung bei Abkürzung führt zur Blutprobe
Bielefeld- BAB 2- Altenhagen-

Sonntagnachmittag, 21.11.2021, traf ein alkoholisierter PKW-Fahrer, der unberechtigt eine Notabfahrt der Autobahn nutzte, überraschend auf eine Polizeistreife. Der Bielefelder musste zur Blutprobe und sein Führerschein wurde sichergestellt.
PLZ
33729
Polizei Bielefeld
Hella Christoph

Ein Streifenpolizist der Autobahnpolizei befuhr aufgrund eines Einsatzes auf der Autobahn gegen 15:40 Uhr vom Kusenweg in die Notabfahrt der A 2, um in Richtung Hannover aufzufahren. Zeitgleich fuhr ein Skoda Yeti-Fahrer von der A 2 an der Notabfahrt ab und in Richtung Kusenweg.

Der Polizist hielt den entgegenkommenden Skoda Yeti aufgrund der widerrechtlichen Nutzung der Notabfahrt an und sprach den Fahrer an. Bei dem Gespräch nahm der Beamte bei dem Fahrer, einem 60-jährigen Bielefelder, Alkoholgeruch war. Der Polizist stelle den Einsatz zurück und kontrollierte den Bielefelder, der angab, auf dem Weg nach Hause zu sein.

Ein Alkoholvortest des 60-Jährigen verlief positiv. Sein PKW verblieb am Kontrollort und ein Arzt entnahm ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ist eingeleitet, der Führerschein des Bielefelder sichergestellt und die Weiterfahrt beendet.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld [at] polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110